Katalog
Endbericht zum Renaturierungsprojekt am Sulzkarsee 2016-2018

Das Renaturierungsprojekt am Sulzkarsee hat die Wiederherstellung des natürlichen Zustandes des Sees in der Kernzone des Nationalparks zum Ziel. Bereits im Jahr 2003 wurde eine Ersterhebung der Ökologie dieses Sees beauftragt deren Ergebnisse bei Interesse unter folgendem Link nachzulesen sind: http://www.nationalpark.co.at/de/gewasser-und-quellen/gewasserokologische-bestandsaufnahme-sulzkarsee-nationalpark-gesause.html Eine Folgestudie im Jahr 2013 dokumentiert die Veränderungen seit damals und schlägt weitere Maßnahmen vor. Dazu gehört die Entfernung des Elritzenbestandes welche nur über eine vollständige Entleerung des Sees zu erreichen ist. Der Nationalpark ist Flächenpächter und auch Fischereiberechtigter auf den Flächen des Nationalparks. Die Maßnahme ist weiters auch mit dem Fachbereich Wald- und Wildtiermanagement (Stmk. Landesforste) abgesprochen und wurde auch naturschutzrechtlich genehmigt. Die Aktion wird seitens Dr. Schabetsberger fachlich betreut (University of Salzburg, Department of Cell Biology, Division of Animal Structure & Function, RG Fish Biology and Herpetology, Hellbrunnerstrasse 34, 5020 Salzburg). Eine fachliche Stellungnahme des Bundesamtes für Wasserwirtschaft (Dr. Hubert Gassner) beureilt das Projekt positiv. Von Seiten des Fischereiverbandes Zeller See bestand eine Zusicherung die Fische fachgerecht zu übernehmen und zur Stützung des Bestandes im Zeller See zu verwenden. Gegen Ende der Weidesaison auf der Sulzkaralm wurde das Projekt im Jahr 2016 gestartet.

Daten und Ressourcen
Datenverantwortliche Stelle
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Veröffentlichende Stelle
Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht.
Nationalparks Austria
Weiterführende Metadaten - Link
Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden.
Zeitliche Ausdehnung (Anfang)
Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
01.01.2018 01:00:00
Datum des Metadatensatzes
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD.
28.09.2020 02:11:26
Kategorie
Kategorisierung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Umwelt
Eindeutiger Identifikator
Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden.
00C9DA65-066A-5A4D-D160-5BA184F9B749
Anwendungen
Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus