Katalog
Gewässerökologische Bestandsaufnahme Sulzkarsee (Nationalpark Gesäuse)

Um einen ersten fundierten Einblick in den gewässerökologischen Zustand und Naturschutzwert des durch Weidevieh und der fischereilichen Nutzung sichtlich beeinträchtigten Stillgewässers zu erhalten, hat die Nationalparkverwaltung Gesäuse unter der Projektleitung von Mag. Daniel Kreiner im Jahre 2003 vorliegende Studie in Auftrag gegeben. Sie ist Teil des interdisziplinären Projekts Pilotstudie Sulzkaralm, in welchem mit der Bearbeitung von bedeutenden Quellgewässern eine weitere hydrobiologische Erhebung auf der Sulzkaralm verbunden ist (Weigand & Graf, 2005).

Eine erste hydrogeologische Untersuchung der Umgebung des Sulzkarsees und Vermessung der Morphologie des Seeuntergrundes wurde kürzlich im Rahmen eines weiteren Teilprojekts durchgeführt (Pavuza & Stummer, 2003). Limnologische/hydrobiologische Daten wurden im Sulzkarsee bisher noch nicht erhoben. Der vorliegende Bericht ist eine limnologische Schwerpunktaufnahme des Gewässers vom 3. Oktober 2003 und fasst erste hydrochemische, planktologische, makrozoobenthologische und fischereiliche Ergebnisse zusammen. Neben einer ersten limnologischen Charakterisierung des Sees soll mit den erhobenen Basisdaten auch das Ausmaß der anthropogenen Beeinflussung aus hydrobiologischer Sicht abgeschätzt werden. Managementvorschläge zur langfristigen Wiederherstellung des natürlichen Gewässerzustandes sollen nach Möglichkeit bereits grob aufgezeigt werden.

Die derzeitige Situation des Sulzkarsees, mit fischereilicher Nutzung und einem ungeschützten Zugang des Weideviehs, erfüllt nicht die IUCN-Vorgaben der Nationalpark-Kategorie II. Der See liegt vollständig in der Kernzone, womit das Ziel einer vom Menschen unbeeinträchtigten natürlichen Entwicklung klar definiert ist.

Daten und Ressourcen
Veröffentlichende Stelle
Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht.
Nationalparks Austria
Datenverantwortliche Stelle
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Weiterführende Metadaten - Link
Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden.
Zeitliche Ausdehnung (Anfang)
Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
01.01.2004 01:00:00
Datum des Metadatensatzes
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD.
05.03.2019 11:42:17
Kategorie
Kategorisierung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Umwelt
Eindeutiger Identifikator
Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden.
3182B5E5-FC58-5780-AFBD-4A1CB9DD03C9
Anwendungen
Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus