Katalog
Limnologisches Konzept Gesäuse Phase I

Die vorliegende Studie stellt die Phase 1 der zweiphasigen Projektabwicklung zur Erstellung eines Limnologischen Konzeptes für den Nationalpark Gesäuse dar. Grundlage für die Erstellung des Konzeptes ist der 6(2) der Nationalparkverordnung, in dem es heißt: Die Nationalparkverwaltung hat ein limnologisches Konzept zu erstellen und im Rahmen der fischereirechtlichen Bestimmungen umzusetzen. Auf der Grundlage dieses Konzeptes soll die Erhaltung der natürlichen Artenvielfalt und der genetischen Variabilität sowie das Fortkommen des heimischen Tierbestandes sichergestellt und gefördert werden.

In seiner Grundkonzeption, die durch die Ausschreibungsunterlagen vom Februar 2008 vorgegeben wird, überschreitet das Konzept den fachlichen Rahmen der Limnologie deutlich und befasst sich neben den Schutzgütern des Gewässers selbst auch mit den flussgeprägten Begleitlebensräumen und deren naturschutzrelevanter Artenausstattung. Dieser erweiterte thematische Bezug gilt insbesondere für die Phase 1, welche für die in der Ausschreibung taxativ aufgezählten Schutzgüter die Dokumentation und Bewertung des Ist-Zustands, die Erstellung eines Maßnahmenkatalogs sowie die Erstellung eines Monitoringkonzeptes umfasst.

Für die Phase 2 ist mit Erhebungen des Makrozoo- und Phytobenthos und der Bewertung des ökologischen Zustandes der Gewässer nach der Wasserrahmenrichtlinie eine Fokussierung auf die limnologischen Aspekte i. e. S. Vorgesehen. Die Ausarbeitung der Phase 1 des Konzeptes beruht zur Gänze auf dem zu den einzelnen Schutzgütern vorhandenen Schrifttum. Eigene Kartierungen oder Erhebungen vor Ort sind in dieser Projektphase nicht, eigene gutachterliche Interpretationen nur in beschränktem Ausmaß vorgesehen.

Daten und Ressourcen
Datenverantwortliche Stelle
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Veröffentlichende Stelle
Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht.
Nationalparks Austria
Weiterführende Metadaten - Link
Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden.
Zeitliche Ausdehnung (Anfang)
Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
01.01.2008 01:00:00
Datum des Metadatensatzes
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD.
07.10.2019 09:45:39
Kategorie
Kategorisierung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Umwelt
Eindeutiger Identifikator
Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden.
8DB0C305-5F8E-5FA7-C512-EC4062474F34
Anwendungen
Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus