Katalog
Kultur statt verwilderte Natur - Der Widerstand gegen die Errichtung des Nationalparks Gesäuse

Diplomarbeit an der Universität Wien Wien Diese Diplomarbeit beschäftigt sich eingängig mit dem Thema der Nationalpark-Kritik und der Nationalpark-Partner:

Nationalpark heißt: Demokratie ade verkündete im Frühjahr 2002 die Schutzgemeinschaft der vom Nationalpark Gesäuse Betroffenen, als die steirische Landesregierung bekannt gab, dass der Nationalpark Gesäuse am 26. Oktober 2002 eröffnet werde. Das betroffene Gebiet befindet sich im Besitz des Landes und war bereits seit 1958 ein Naturschutzgebiet. Es wurde aber agrar- und forstwirtschaftlich genutzt und war mit Servitutsrechten, sowie mit Alm- und Jagdpachten belastet. Fünf Jahre lang hatte die Schutzgemeinschaft versucht, dieses Naturschutzprojekt zu verhindern. Im Frühjahr 1997, wenige Wochen nach der politischen Weichenstellung der Steiermärkischen Landesregierung für das Nationalparkprojekt, hatten sich betroffene Grundbesitzer und Nutzungsberechtigte, vor allem Almbauern, zu einer Interessensgemeinschaft formiert. Ein Jahr später gründeten die beteiligten Personen Verein Schutzgemeinschaft, der für sämtliche Nationalparkkritiker zugänglich war. Der Verein agierte regional als öffentlicher Meinungsmacher gegen den Nationalpark, produzierte eine eigene Broschüre und betrieb professionelle Pressearbeit.

Ziel der Schutzgemeinschaft war die Verhinderung eines Nationalparks nach den Richtlinien der Internationalen Naturschutzunion (IUCN). Die Nationalpark-Kategorie II der IUCN beinhaltet strenge Auflagen für Nationalparks, die darauf ausgerichtet sind, dass 75 Prozent der Fläche jeglicher menschlichen Nutzung entzogen werden und wieder unberührte Naturlandschaft/Wildnis entstehen und bewahrt werden soll. Nur in kleinen Bewahrungszonen innerhalb der Nationalparkfläche sind weiterhin land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten, die jedoch ökologische und naturschutzbezogene Auflagen erfüllen müssen, möglich. Für die Almbewirtschaftung brachten die Auflagen des Nationalparks keine grundlegenden Veränderungen, durch das Naturschutzgebiet gab es bereits Naturschutzauflagen für die Almbauern. Ein Nationalpark bringt jedoch das Ende der Trophäenjagd und der gewinnorientierten Forstwirtschaft mit sich. In der Schutzgemeinschaft traten daher Personen aus der Jagd- und Forstwirtschaft in den Vordergrund, während die Alm- und Landwirtschaft in den Hintergrund rückte.

Daten und Ressourcen
Datenverantwortliche Stelle
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Veröffentlichende Stelle
Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht.
Nationalparks Austria
Weiterführende Metadaten - Link
Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden.
Zeitliche Ausdehnung (Anfang)
Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
01.01.2007 01:00:00
Datum des Metadatensatzes
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD.
05.03.2019 11:42:54
Kategorie
Kategorisierung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Gesellschaft und Soziales
Eindeutiger Identifikator
Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden.
AFBF8194-203B-5A2C-2BC8-5230F8C86C3C
Anwendungen
Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus