Katalog
Die Landschneckenfauna des Nationalparks Gesäuse. Ökologie der alpinen Landgastropoden, mit besonderer Berücksichtigung endemischer Arten. (Gastropoda, Mollusca)

Die Fauna des Gesäuse ist ausgesprochen reich an Landschnecken, insbesondere an endemischen Arten. Trotz einer vergleichsweise guten historischen Datenlage durch das monographische Werk von Walter Klemm aus dem Jahr 1973 zur Landschneckenfauna Österreichs waren aus dem Gebiet vor Beginn der gegenständlichen Kartierungsarbeiten nur wenige aktuelle Daten verfügbar. Diese wurden vor allem durch die Arbeitsgruppe Alpine Land-schnecken um Dr. Helmut Sattmann am Naturhistorischen Museum Wien erhoben.

Die hohe Bedeutung der Gastropoden für die Endemitenforschung und den Naturschutz war der Hauptgrund für die aktuelle umfassende Bearbeitung der Landschneckenfauna des Nationalparks Gesäuse. Neben qualitativen Kartierungen in allen Landschaftsteilen, Höhenstufen und Lebensraumtypen erfolgten (semi)quantitative Aufsammlungen mittels Handfang und Bodensieb in (sub-)alpinen Fels- und Schuttbiotopen sowie Rasenbiotopen. Alle verfügbaren historischen Daten und unpublizierte Aufsammlungen des ÖKOTEAM wurden ebenfalls ausgewertet.

Diese Arbeit zielt einerseits eine zusammenfassende Darstellung des Arteninventars des Nationalparks Gesäuse und andererseits auf eine umfassende Untersuchung der subalpinen und alpinen Landschnecken hinsichtlich ihrer lokalen Vorkommen, Höhenverbreitung und Habitatwahl ab.

Daten und Ressourcen

Veröffentlichende Stelle Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht. Nationalparks Austria
Datenverantwortliche Stelle Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle http://www.parcs.at/npg/contact.php
Weiterführende Metadaten - Link Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden. http://www.parcs.at/npg/mmd_fullentry.php?docu_id=35199
Zeitliche Ausdehnung (Anfang) Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments 01.01.2017 01:00:00
Datum des Metadatensatzes Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD. 05.03.2018 11:29:40
Eindeutiger Identifikator Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden. AED06158-DE54-5199-2C28-CCC0CDD364D4
comments powered by Disqus

Anwendungen

Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus