Katalog
Standardbeschreibung der Graphenintegrationsplattform (GIP)

Die Graphenintegrations-Plattform Österreich (GIP.at) bildet die Grundlage für neue elektronische Verwaltungsabläufe vor allem im Verkehr (E‐Government) und dient als Basis einer österreichweiten intermodalen Verkehrsinformationsplattform. Die Standardbeschreibung GIP 2.0 trifft Festlegungen, welche die Konsistenz, Interoperabilität und Kontinuität der Teilgraphen sicherstellt, die für den österreichweiten Austausch von Verkehrsreferenzen nötig sind. Die Standardbeschreibung GIP definiert einen Standard und einen Mindeststandard. Der Mindeststandard legt fest, welche Daten für einen GIP‐Graphen als Mindestausstattung verpflichtend zu erfassen sind. Er stellt sicher, dass das Routing, die kartographischen Darstellungen und grundlegende länderübergreifende E‐Government‐Anwendungen (Unfalldatenverortung, Austausch von Straßenbezeichnungen und Kilometrierungsangaben) österreichweit einheitlich und grenzüberschreitend funktionieren. Der Standard beschreibt die Form, in der Dateninhalte, die über die Mindestanforderungen hinausgehen, in der GIP standardkonform zu erfassen sind. Er legt fest, wie Daten zu erfassen sind, wohingegen der Mindeststandard festlegt, welche Daten mindestens zu erfassen sind.

Aktuelle Version: 2.3

Daten und Ressourcen
Titel und Beschreibung Englisch
Englische Angabe von Titel und Beschreibung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
Data Standard: Intermodal Transport Reference System Of Austria (GIP.at)
Datenverantwortliche Stelle
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
ASFINAG; ITS Vienna Region; Land Burgenland; Land Kärnten; Land Niederösterreich; Land Oberösterreich; Land Salzburg; Land Steiermark; Land Tirol; Land Vorarlberg; Land Wien; ÖBB Infrastruktur AG
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Datenverantwortliche Stelle - E-Mailkontakt
E-Mail Kontaktadresse der für den Datensatz, den Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
Veröffentlichende Stelle
Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht.
Geoland.at
Lizenz
Rechtliche Nutzungsinformationen für die Verwendung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Creative Commons Namensnennung 4.0 International
Link zur Lizenz
Link (URL) auf die Web-Publikation der Lizenz
Weiterführende Metadaten - Link
Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden.
Zeitliche Ausdehnung (Anfang)
Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
06.05.2015 02:00:00
Datum des Metadatensatzes
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD.
12.11.2019 07:49:40
Aktualisierungszyklus
Menschenlesbare Frequenz der Aktualisierung des Datensatzes, Dienstes bzw. Dokuments.
nach Bedarf
Datenqualität/Herkunft
Menschenlesbare Beschreibung der Qualitäts- und oder Entstehungsgenese des Datensatzes oder Dienstes. zB die Methode der Erhebung
ÖVDAT
Kategorie
Kategorisierung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Verkehr und Technik
Bezeichnung der Metadatenstruktur
Name der Metadatenstruktur
OGD Austria Metadata 2.3
Sprache des Metadatensatzes
ISO 639-2 dreistelliger ISO Sprachcode für den Metadatensatz
ger
Character Set Code des Metadatensatzes
Characterset Code zur Beschreibung des Metadatensatzes nach ISO\IEC 10646-1
utf8
Eindeutiger Identifikator
Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden.
e5cca30b-299f-496b-8162-919dca91d94e
Anwendungen
Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus