7 Treffer

24.10.2022
Datensatz
Zustand Oberflächenwasserkörper 2021 Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Das Ergebnis spiegelt sich in diesem Linienlayer wieder, der die Gewässer in Wasserkörper einteilt und diese in sehr gute bis schlechte Zustände einteilt.
06.09.2022
Datensatz
Gewässer-Querbauwerke Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Ausgangsbasis zur Erstellung des Zustandes von Gewässerabschnitten ist die Aufnahme der Belastungsdaten an Gewässern. Dazu gehören morphologische Erhebungen, Erfassung der Querbauwerke, Restwasserstrecken, Schwallstrecken und Staustrecken. Die Belastungsdaten werden als Eventdatensatz auf dem jeweilig aktuellen Gewässernetz erhoben.
06.09.2022
Datensatz
Staustrecken Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Ausgangsbasis zur Erstellung des Zustandes von Gewässerabschnitten ist die Aufnahme der Belastungsdaten an Gewässern. Dazu gehören morphologische Erhebungen, Erfassung der Querbauwerke, Restwasserstrecken, Schwallstrecken und Staustrecken. Die Belastungsdaten werden als Eventdatensatz auf dem jeweilig aktuellen Gewässernetz erhoben.
22.06.2022
Datensatz
Schwallstrecken Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Ausgangsbasis zur Erstellung des Zustandes von Gewässerabschnitten ist die Aufnahme der Belastungsdaten an Gewässern. Dazu gehören morphologische Erhebungen, Erfassung der Querbauwerke, Restwasserstrecken, Schwallstrecken und Staustrecken. Die Belastungsdaten werden als Eventdatensatz auf dem jeweilig aktuellen Gewässernetz erhoben.
22.06.2022
Datensatz
Restwasserstrecken Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Ausgangsbasis zur Erstellung des Zustandes von Gewässerabschnitten ist die Aufnahme der Belastungsdaten an Gewässern. Dazu gehören morphologische Erhebungen, Erfassung der Querbauwerke, Restwasserstrecken, Schwallstrecken und Staustrecken. Die Belastungsdaten werden als Eventdatensatz auf dem jeweilig aktuellen Gewässernetz erhoben.
22.06.2022
Datensatz
Gewässer-Morphologie Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Ausgangsbasis zur Erstellung des Zustandes von Gewässerabschnitten ist die Aufnahme der Belastungsdaten an Gewässern. Dazu gehören morphologische Erhebungen, Erfassung der Querbauwerke, Restwasserstrecken, Schwallstrecken und Staustrecken. Die Belastungsdaten werden als Eventdatensatz auf dem jeweilig aktuellen Gewässernetz erhoben.
22.06.2022
Datensatz
Gewässer-Querelemente Tirol
Land Tirol / Abteilung Wasserwirtschaft
Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist eine durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassene Verordnung auf der Grundlage des Wasserrechtsgesetztes 1959. Alle 6 Jahre hat eine umfassende Zustandserfassung aller Gewässer bestimmter Größenordnung zu erfolgen. Ausgangsbasis zur Erstellung des Zustandes von Gewässerabschnitten ist die Aufnahme der Belastungsdaten an Gewässern. Dazu gehören morphologische Erhebungen, Erfassung der Querbauwerke, Restwasserstrecken, Schwallstrecken und Staustrecken. Die Belastungsdaten werden als Eventdatensatz auf dem jeweilig aktuellen Gewässernetz erhoben.
Gehe zu