19 Treffer

03.03.2022
Anwendung
VCÖ-Check: Wo es zu viel Lärm und Abgase gibt
Christian Schäfer / https://www.vcoe.at/
Die öffentlich zugängliche Web-Anwendung ermöglicht es problematische Stellen im Öffentlichen Raum in eine Online-Karte einzutragen und zu beschreiben um sie für andere Benutzer der Anwendung sichtbar zu machen. Die gesammelten Daten werden zudem anschließend anonymisiert an geeignete Stellen weitergeleitet.
03.02.2022
Anwendung
Lagekarte.online | ÖGEK
Österreichische Gesellschaft für Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe | Clemens Ebster / https://oegek.eu
Die Lagekarte.online der Österreichischen Gesellschaft für Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe basiert auf open Source Kartenmaterial und beinhaltet mehrere Layer in denen die taktischen Zeichen des integrierten Katastrophenmanagement nach Önorm S2308 eingebunden sind. Mit der Lagekarte können integrierte Stäbe plattformübergreifend und gemeinsam auf mehreren Karten arbeiten, welche übereinander gelegt werden können. Eine client-basierte Programmierung ermöglicht auch das Weiterarbeiten bei Internetausfall.
15.09.2021
Anwendung
Grenzstein-Datenbank Österreich (CATASTRUM)
Elisabeth Janeschitz / https://www.grenzsteine.at/
In der Grenzstein-Datenbank Österreich werden besonders markante oder historisch wertvolle Grenzsteine gespeichert und auf der Karte angezeigt. Zusätzlich werden Links zu ähnlichen Datenbanken sowie generelle weiter Informationen zu Grenzsteinen angeboten. Die Grenzstein-Datenbank wurde als Ergänzung zur Initiative der Österreichischen Gesellschaft für Vermessung und Geoinformation (OVG), die gemeinsam mit den Vermessungsingenieuren aus anderen europäischen Partnerinstitutionen versucht, das „Das Netzwerk der Grenzen und die Grenzsteine“ als Weltkulturerbe zu etablieren, aufgebaut und wird nunmehr privat weiterbetrieben. Alle an Grenzsteinen interessierte Personen können Fotos von schönen historischen Grenzstein mit Beschreibungen senden an: elisabeth.janeschitz@grenzsteine.at. Die Einsendungen werden verortet und mit den Beschreibungen publiziert.
18.08.2021
Anwendung
mitradzurbahn
Christian Schäfer / https://www.vcoe.at/
Die Anwendung ermöglicht es österreichweit Bahnhöfe und ihr Umfeld in Bezug auf ihre Fahrradfreundlichkeit zu bewerten und zu kommentieren. Bewertungen und Kommentare können in Interaktion mit einer Karte erforscht werden. Zusätzlich bietet die Anwendung die Möglichkeit Problemstellen und Good-Practice-Beispiele hinsichtlich der Fahrradinfrastruktur in die Karte einzutragen.
04.06.2021
Anwendung
LinzWiki.at
Christian Wirth / https://www.linzwiki.at/
Das LinzWiki präsentiert aktuelles und historisches über Linz an der Donau, der Landeshauptstadt von Oberösterreich. Ähnlich dem erfolgreichen Internet-Projekt Wikipedia ist jeder eingeladen, sein Wissen beizusteuern. Alle Texte stehen wieder unter der freien CC-BY-SA-Lizenz zur Verfügung.
19.10.2020
Anwendung
Bundesgesetzblatt Twitterbot @BGBl_Bot
Paul Eberstaller / https://risplus.at
Ein Twitterbot, der das Bundesgesetzblatt tweetet, sobald es erscheint. @BGBl_Bot
23.04.2019
Anwendung
imGrätzl.at
Michael Walchhütter / https://www.imgraetzl.at
Unser Ziel ist es, mit imGrätzl zur Stadtteilbelebung beizutragen und das Miteinander, lokales und kooperatives Wirtschaften im Stadtteil zu fördern und zu stärken. Wir glauben an Gemeinschaft und daran, dass man zusammen mehr erreichen kann. Weg vom Einzelkämpfertum hin zu einem kooperativen WIR, als Lösung für viele Herausforderungen! Unser Augenmerk liegt dabei besonders auf den grätzlansässigen Wirtschaftstreibenden, Kreativen und Aktiven. Wir machen euch im Stadtteil sichtbar, betten euch in ein Netzwerk ein, das sich gegenseitig unterstützt und wir zeigen Wege auf, wie ihr lokal eure Kräfte bündeln könnt. BewohnerInnen wiederum möchten wir die ganze Vielfalt in ihrem Grätzl vor Augen führen und Lust drauf machen, die Menschen hinter den Angeboten kennenzulernen.
08.12.2018
Anwendung
Mein Wien
Mein Wien ist die individualisierte und personalisierte Service-Plattform für die Wienerinnen und Wiener. Hauptkategorien von Mein Wien sind "Mein Grätzl" - eine Zusammenfassung der angebotenen locationbased Services und "Meine Amtswege" - eine Zusammenfassung von modernen one-touch bzw. no-touch governmental Services für die BürgerInnen. Unter "Mein Grätzl" werden neben anderen Datenquellen auch die Veränderungen div. OGD-Wien Layer dargestellt.
03.05.2018
Anwendung
CityMaking.Wien
Juan Carlos Carvajal Bermudez / https://juan-carlos.info
CityMaking!Wien ist eine Online-Toolbox, die die Gestaltung und Einreichung von Parklets in Wien ermöglicht. Dadurch wollen wir es den Bürgern erleichtern sich an der Entwicklung ihrer Nachbarschaft zu beteiligen. Momentan bietet CityMaking!Wien vier verschiedene Tools an: 1 - Grundlegende Informationen über die Gestaltung und den Bau eines Parklets in Wien. Hier findest du allgemeine Informationen sowie spezielle Informationen über Sicherheit und Design eines Parklets. 2 - Eine Parkletpotenzialkarte, die zeigt, wo ein Parklet möglich wäre. Jene Parkflächen, wo kein Parklet möglich ist, wurden rot eingefärbt. Die Karte vereinfacht das Verständnis der Vorschriften und soll Anregungen bezüglich der Nutzung des öffentlichen Raums geben. 3 - *Neu* Ein Design-Tool, das die Erstellung der erforderlichen Pläne für die Einreichung bei der Stadt Wien erleichtert. Das Tool ist sehr einfach zu bedienen und berücksichtigt dennoch viele der Anforderungen hinsichtlich Abmessungen und Sicherheit. Die erstellten Pläne können herunterladen und nach den eigenen Vorstellungen bearbeitet werden. 4 - Ein Online-Einreichungs-Tool, mit dem man einen Antrag für ein Parklet bei der Stadt Wien einreichen kann. Hier kannst du in Kontakt mit den Behörden treten, um eine Genehmigung für die Nutzung von Parkplätzen zu erhalten. Zudem findest du hier alle Informationen über die benötigten Dokumente.
05.12.2017
Anwendung
Austrian Elevation Service
Manfred Egger / https://egger-gis.at
Dieser kostenlose Höhendatendienst Österreichs basierend auf einem Geländemodel mit 10 Meter Auflösung ist bis auf weiteres für jeden Entwickler frei zugänglich. Höhendaten sind derzeit in allen Bundesländern bis auf Wien, Niederösterreich und Burgenland verfügbar.
20.02.2017
Anwendung
Sag's Wien
Stadt Wien
Sag's Wien - Die App für Ihre Anliegen an die Stadt Jederzeit von unterwegs ein Anliegen, eine Gefahrenstelle oder eine Störung via Smartphone an die Wiener Stadtverwaltung melden: Das ermöglicht die neue App "Sag's Wien". Mit Sag's Wien wird Wien mobiler, persönlicher, vernetzter - und gemeinsam im Dialog zwischen Bürgerinnen und Bürgern mit der Verwaltung besser gemacht. Die Funktionen: Mit wenigen Klicks können Meldungen schnell und intuitiv und ohne zwingende Registrierung - an die Wiener Stadtverwaltung gesendet werden. Der „Sag’s Wien – smart check“ prüft, noch BEVOR eine Meldung erstellt wird, ob die Stadtverwaltung bereits über das Anliegen informiert ist. Meldungen werden in Listen-, Stadtplanansicht oder Detaildarstellung angezeigt. Userinnen und User können andere Meldungen unterstützen oder auf "Folgen" klicken. Mit einem persönlichen Profil können die Meldungen personalisiert werden und Sag's Wien auf unterschiedlichen Endgeräten verwendet werden. Die Stadtverwaltung bearbeitet die Meldung so rasch wie möglich und informiert laufend mittels Push-Benachrichtigung über den aktuellen Status.  
16.01.2017
Anwendung
Explore Your Urban Environment
Karin Wannemacher
Eine Schnitzeljagd durch Wien auf Basis von offenen Daten, die als Ferienspiel oder im Sport bzw. Biologieunterricht eingesetzt werden kann. Der zu jeder generierten Schnitzeljagd generierte Pin ermöglicht das Spielen in der Gruppe. Die mobile Website wurde im Rahmen des DanubeHack 2016 in Bratislava umgesetzt.
11.01.2017
Anwendung
WebGIS Antiesen
Homepage zur Erweiterung des Hochwasserschutzes im Bezirk Ried im Innkreis. Darstellung von Überflutungsflächen, Straßensperren, Echtzeit Messdaten, Alarmstufen und Wetterwarnungen.
17.03.2016
Anwendung
Datenspaziergang rund um die Urania
Wie sieht Partizipation im Zeitalter von Open Data aus? In einer geführten Wanderung rund um die Wiener Urania lernten am 10.März 2016 Data BesucherInnen eines VHS Kurses wo überall Daten “drinnen stecken”. Verkehrsflußdaten die Fahrspurdesign und Ampelregelungen beinflussen, demografische Daten die den Standorten von Schulen und Supermärkten zugrunde liegen oder unsichtbare Verwaltungsgrenzen die durch die Stadt laufen und dadurch unterschiedliche Auswirkung auf scheinbar einheitliche Nachbarschaften haben.
28.12.2015
Anwendung
Lebensraum Mur
Projekt Lebensraum Mur / http://www.meine-mur.at/kontakt/
Geobeteiligung Bruck/Mur: Die Karte informiert über bereits entstandenen Ideen zum Thema Events, Bewusstseinsbildung, Familienfreundlichkeit, Freizeit, Kultur, Murufer- und Wegegestaltung.
Gehe zu