News
Maßnahmen für den Aufbau einer Open Data-Kultur

17.2.2017

Vertreter aus Bundes- und Landesverwaltungen sowie der Wissenschaft tauschen sich im Rahmen der Kooperation OGD D-A-CH-LI zu aktuellen Themen rund um offene Verwaltungsdaten aus. Zum Thema „Auf- und Ausbau einer Open Data-Kultur“ wurden in Workshops geeignete in­terne Maßnahmen und außenwirksame Maßnahmen zusammengetragen und bewertet. Das Papier „Maßnahmen für den Aufbau einer Open Data-Kultur“ fasst die entstandenen Vorschläge zusammen.

Hierzu zählen unter anderem die An­sprache relevanter interner Zielgruppen, ein fachlicher Austausch, interne Weiterbildungs­maßnahmen, überzeugende Argumente, verlässliche Garantien, offene und transparente Kommu­nikation, eine Sensibilisierung von Politik und Medien, Aus- und Weiterbildungsangebote, eine aufgaben­adäquate Ausstattung mit finanziellen und personellen Ressourcen, Forschungs- und Förder­programme, Standardisierung, eine Geschäftsfeldentwicklung um offene Daten sowie die Durch­führung von Veranstaltungen und Wettbewerben.

 


Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.