News
Öffentliche Konsultation zur Europäischen Datenstrategie bis 31. Mai 2020

25.3.2020

Im Vorfeld neuer EU Gesetzgebung finden seitens der Europäischen Kommission öffentliche Umfragen zur Einbindung der Meinung der Öffentlichkeit statt. Noch bis zum 31. Mai 2020 besteht die Möglichkeit, der Europäischen Kommission Ideen und Vorschläge zu übermitteln, die für die künftige Gesetzgebung herangezogen werden könnten. Hiermit darf daher der Aufruf zur Beteiligung weitergereicht werden.

Am 19. Februar wurde von der Europäischen Kommission eine neue Europäische Datenstrategie vorgelegt mit zahlreichen künftigen Vorhaben, wie etwa der Schaffung von sektoralen Datenräumen oder der für 2021 geplanten Vorlage eines Rechtsakts über Daten (Data Act).

Ebenso wurde am 19. Februar 2020 in Form eines Weißbuchs zur Künstlichen Intelligenz (KI) ein europäisches Konzept für Exzellenz und Vertrauen vorgelegt. Dies ist ein Grundlagenpapier zum europäischen Ansatz zur Weiterentwicklung von KI vor der Entwicklung von Rechtsakten.

Weiterführende Informationen

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluss auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.