News
Neue Infoseite zum Thema Geodaten bzw. INSPIRE

24.6.2020

Geodaten zählen zu den von Nutzerseite meist angefragtesten Daten von der öffentlichen Hand. Angesichts ihrer elementaren Bedeutung für die Visualisierung von anderen Daten, wie etwa von Statistikdaten oder für die Bereitstellung von Echtzeit-Navigationsdiensten werden Geodaten als besonders wertvolle Daten mit einem erheblichen Mehrwert für die Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt erachtet.

Zur Erläuterung dieser Zusammenhänge und der Bedeutung offener Geodaten gibt es nun auf data.gv.at eine Infoseite zum Thema Geodaten. Konkret erläutert wird die essentielle Grundlage der INSPIRE Richtlinie auf europäischer Ebene für Umwelt- und Geodaten. Dank dieser Richtlinie sind Geo- und Umweltdaten seitens der Behörden in strukturierter Form bereitzustellen. Viele dieser Datensätze sind über bestimmte Suchportale kostenlos öffentlich abrufbar.

Die INSPIRE-Datensätze sind seit kurzem noch besser auffindbar über das offene Datenportal der EU, dem Europäischen Datenportal. Es lohnt sich also der Blick über Grenzen hinweg und welches qualitative Daten-Angebot besteht.

Wir erhoffen uns, dass dieser Überblick zur besseren Auffindbarkeit und Weiterverwendbarkeit von Geodaten insgesamt beiträgt. Tatsächlich kostenfrei vorhandene und offen-weiterverwendbare österreichische Geodaten sind selbstverständlich über data.gv.at auffindbar. Vom derzeit stattfindenden Prozess der Ermittlung hochwertiger Datensätze wird abhängen, welche konkreten Geodatensätze in wenigen Jahren europaweit kostenlos und per API verfügbar sein werden.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluss auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.