Katalog
Quellprojekt Nationalpark Gesäuse - 3. Quellwoche

Im Juli wurde die dritte Quellwoche im Nationalpark Gesäuse durchgeführt, mit dem Hauptziel, die faunistischen Erhebungen der beiden vorangegangenen Quellwochen 2007-2008 durch Aufsammlugen in hohen und höchsten Lagen zu ergänzen. Anhand der Ausbeute der drei Quellwochen soll im Laufe des Jahres 2010 ein gründlicher Überblick über die Quellfauna des Nationalparks erarbeitet und publiziert werden. Die Erfassung der Fauna an der Grenze Grundwasser/Oberflächenwasser - erfahrungsgemäß eines Brennpunkts der Artenvielfalt in Binnengewässersystemen - ist ein per se interessantes Forschungsprojekt im Interesse der generellen biologischen Dokumentation eines Gebirgssystems. Die Auswertung der Ergebnisse wird Rückschlüsse auf die Lebensansprüche zuvor wenig bekannter Arten erlauben, die Klassifizierung der Lebensgemeinschaften vor dem Hintergrund der ökologischen Verhältnisse ermöglichen und neue Grundlagen für die zoogeographische Einordnung des Gebietes innerhalb des Alpenraums schaffen.

Darüberhinaus schafft das Projekt Voraussetzungen für eine langfristige Umweltbeobachtung: Die in einer Datenbank erfasste Information kann als Grundlage für zukünftige Vergleichsuntersuchungen dienen. Da Quellen als klimasensible Lebensräume auch in anderen alpinen Schutzgebieten (Adamello Brenta, Berchtesgaden) einen Forschungsschwerpunkt darstellen, ermöglicht das Projekt die Einbindung des Nationalparks Gesäuse in ein ausgedehntes Monitoring-Netzwerk. Die folgende Liste gibt einen Überblick über die in der Woche 13.-18. Juli 2009 untersuchten Quellen sowie über weiteres in die Untersuchung miteinbezogenes Material, das zu Terminen außerhalb der Quellwoche gesammelt wurde.

Daten und Ressourcen
Veröffentlichende Stelle
Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht.
Nationalparks Austria
Datenverantwortliche Stelle
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person
NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle
Weiterführende Metadaten - Link
Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden.
Zeitliche Ausdehnung (Anfang)
Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments
01.01.2010 01:00:00
Datum des Metadatensatzes
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD.
05.03.2019 11:41:18
Kategorie
Kategorisierung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.
Umwelt
Eindeutiger Identifikator
Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden.
FC8D9F96-F06E-550C-226B-03D6C78264BA
Anwendungen
Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus