Katalog
Drei neue Kriebelmückenfunde (Diptera: Simuliidae) für die österreichische Fauna

Aufgrund seiner geographischen Ausrichtung hat Österreich Anteil an vier Ökoregionen und weist dementsprechend die verschiedenartigsten Fließgewässer- Bioregionen auf. Die hieraus resultierende Ausprägung vielfältiger Fließgewässerbiotope bedingt ein artenreiches Inventar lotischer Faunenelemente, zu deren typischen Repräsentanten die Präimaginalstadien der Kriebelmücken gehören. Für Österreich konnten bis jetzt 45 Kriebelmücken-Arten nachgewiesenen werden; die Artenzahl ist damit ähnlich hoch wie in den Nachbarländern Slowakei (46 Arten) und Tschechien (43 Arten). Im Vergleich zur Schweiz (33 Arten) und Deutschland (52 Arten 2009) sind die Unterschiede größer. Geht man für Mitteleuropa unter Vernachlässigung der Taxa, die eine eher randliche Verbreitung aufweisen, von einer potenziellen Artenzahl von rund 60 Arten aus, dann sind zukünftig für Österreich weitere Artnachweise zu erwarten. Das besprochene Material fiel bei Aufsammlungen an, die vom Autor während eines Aufenthaltes im Zillertal (Bundesland Tirol) sowie im Rahmen der von der Nationalparkverwaltung des Nationalpark Gesäuse (Bundesland Steiermark) veranstalteten internationalen Quellwochen durchgeführt wurden. Die Zusammenschau der gesamten Kriebelmückenfauna des Nationalparks soll einer eigenen Publikation vorbehalten sein.

Daten und Ressourcen

Veröffentlichende Stelle Bezeichnung bzw. Name der Organisation der den Metadatensatz veröffentlicht. Nationalparks Austria
Datenverantwortliche Stelle Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person NP Gesaeuse
Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle Kontaktseite der datenverantwortlichen Stelle http://www.parcs.at/npg/contact.php
Weiterführende Metadaten - Link Verweis zu weiterführenden Informationen zum Datensatz bzw. Dienst. Verweise auf Datensätze, die im Dokument benutzt oder interpretiert werden. http://www.parcs.at/npg/mmd_fullentry.php?docu_id=12847
Zeitliche Ausdehnung (Anfang) Element zur Erfassung des Beginns der Gültigkeit eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments 01.01.2009 01:00:00
Datum des Metadatensatzes Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Die Datumsangabe erfolgt gemäß Ö–NORM ISO 8601 YYYY-MM-DD. 05.03.2018 11:27:26
Eindeutiger Identifikator Eindeutiger Identifikator für den Metadatensatz. Der Eintrag beschreibt die eindeutige Identifikation für einen Metadatensatz. Es sollte eine UUID (nach RFC:4122) gewählt werden. C0D3C9E8-9AD2-5FF3-769A-0683FB41037E
comments powered by Disqus

Anwendungen

Haben Sie eine Anwendung zu diesem Datensatz erstellt? Dann teilen Sie uns dies bitte mit.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.

comments powered by Disqus