News
Gemeinde Engerwitzdorf veröffentlicht umfassenden Datenbestand

2.11.2012

Eine kleine oberösterreichische Gemeinde im unteren Mühlviertel macht es vor: ein umfassender Datenkatalog mit 95 Datensätzen wurde auf dem österreichischen Datenportal data.gv.at veröffentlicht.

Im Datenkatalog enthalten sind Geodaten zu Spielanlagen, Veranstaltungsorten, Jugendzentren, Sportanlagen, Apotheken, Kinderbetreuungseinrichtungen, Seniorenheim, Sozialbetreuungsstelle, Feuerwehren und gemeindeeigenen Gebäuden, Zahlen zu Kinderbetreuung, Kulturtagen, Abstammung, Wahlen, Abwasser- und Abfallwirtschaft sowie zum Gemeindehaushalt.

Open Data bietet uns die Möglichkeit, den transparenten Umgang mit Daten auf eine noch höhere Stufe zu stellen. Es genügt einfach nicht mehr, nur eine Gemeindehomepage zu betreiben und Informationen zur Verfügung zu stellen. Neben der Möglichkeit der aktiven Kommunikation mit dem Bürger mit Hilfe von E-Government stellen wir nun ein umfangreiches Datenpaket all jenen zur Verfügung, die mit eigenen Anwendungen diese Daten weiter verarbeiten wollen.“, erläutert Amtsleiter Alfred Watzinger dazu.

Im Projekt wurde der aktuelle Metadatenstandard 2.1 eingesetzt.


Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.