News
Nachlese: Besprechung zu PSI, Open Data und hochwertigen Datensätzen aus österreichischer Sicht vom 25.9.2019

4.10.2019

Task Force PSI und Open Data des BMDW

Am 25. September 2019 fand im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) die erste Besprechung zu PSI, Open Data und hochwertigen Datensätzen aus österreichischer Sicht statt. Die rege Teilnahme von Vertretern aus den Ministerien, Ländern, der Wissenschaft und Stakeholdern zeigt, dass das Thema PSI und Open Data von zunehmender Bedeutung ist.

Ziel der Neufassung der Open Data und PSI Richtlinie ist die Freisetzung ungenutzter Potentiale der digitalen Wirtschaft zur Stärkung der Informations- und Wissensgesellschaft in Europa. Die Erhöhung der Verfügbarkeit von offenen Daten ist ein wesentlicher Standortfaktor und eine wichtige Grundlage für Innovation. Die öffentlichen Behörden und öffentliche Unternehmen werden ermutigt eine Vorreiterrolle einzunehmen und mehr Daten verfügbar zu machen.

Bei der Sitzung wurden seitens der Task Force PSI und Open Data des BMDW die Eckpunkte der Neufassung der EU-Richtlinie 2019/1024 über offene Daten und die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors (Public Sector Information, PSI) vorgestellt. Die Umsetzungsfrist von zwei Jahren endet am 17.7.2021.

Hervorgehoben wurden die aktuell parallel stattfindenden Prozesse zur Ermittlung und Festlegung bestimmter hochwertiger Datensätze (High Value Datasets, HVD) und zur legislativen Umsetzung in Österreich. Dies erfolgt unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit und der Einbindung von Experten der Ressorts und Länder für eine zukunftsorientierte bundes- und länderweite Umsetzung. Von der Cooperation OGD Österreich wurde ein Update zur Ermittlung österreichweiter Core Datensätze und deren Integration in die Liste potentieller hochwertiger Datensätze gegeben.

Seitens der Task Force wurde erneut darauf hingewiesen, dass für die Ende Oktober stattfindende erste Tagung des EU-Ausschusses für offene Daten und die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors (Open Data Committee) weiterhin Vorschläge entgegengenommen werden, insbesondere zu den Datenkategorien „Statistik“ und „Unternehmen und Eigentümerschaft von Unternehmen“. Es darf um Übermittlung an das Postfach psi@bmdw.gv.at ersucht werden.

Die Präsentation selbst ist unter dem folgenden Weblink abrufbar: https://www.data.gv.at/wp-content/uploads/2019/10/PSI-Opendata-RL-Präsentation-25092019.pdf

Rechtstext Richtlinie (EU) 2019/1024: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv:OJ.L_.2019.172.01.0056.01.DEU&toc=OJ:L:2019:172:TOC

Veranstaltungshinweis: Workshop zu PSI und Open Data am 14.11.2019 im BMDW in Wien unter Anwesenheit von Vertretern der Europäischen Kommission.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.