News
D-A-CH-LI Nachlese: Data Governance, Open [Geo] Data, PSI in Österreich, Benchmarks, Musterdatenkatalog

28.10.2019 , , , , , ,

Bei der 7. Open Data D-A-CH-LI Konferenz im Rahmen der Smart Country Convention in Berlin waren die österreichischen Beiträge:

Data Governance & Open Data
Brigitte Lutz, Stadt Wien

Die Stadt Wien publiziert Open Data seit 2011. Mit der neuen Data Excellence Strategie und dem Leitprinzip „Open by Default“ wurde ein weiterer Schritt zur Umsetzung der Data Governance und des Datenqualitätsmanagements und zu verlässlichen Datenpublikationen gesetzt. Ein Einblick zum Vorgehensmodell und den Herausforderungen auf dem Weg zur Data Excellence

Open [Geo] Data & PSI in Österreich
Gerhard Hartmann, Stadt Wien

  • Entwicklung eines Policy Papiers für ein standardisiertes GeoGoverment in den österreichischen Verwaltungen.
  • Richtlinie (EU) 2019/1024 über offene Daten und die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors (Open Data und PSI-Richtlinie): Aktueller Stand zur Ermittlung hochwertiger Datensätze in Österreich

OGD Benchmarks – Identifikation und Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung am Beispiel Österreichs
Gregor Eibl, Donau-Universität Krems

Beschreibung des in Österreich gewählten Vorgehensmodells zurAuswahl von Maßnahmen, die zur Verbesserung der Position in internationalen Rankings wie dem OECD OURdata Index oder dem EU OpenData Maturity Landscaping beitragen.

Open Data Leitfaden für Kommunen
Bernhard Krabina (KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung)

Die Bertelsmann-Stiftung arbeitet an einem Open-Data-Leitfaden für Kommunen, der auch die Arbeit mit dem Musterdatenkatalog umfassen soll. Dazu wurden die Expertinnen und Experten aus dem Raum D-A-CH-LI, die bereits OGD-Initiativen umgesetze haben, gebeten, kurz mittels Slido-Umfrage die Themen aus den 60 Themen des Musterdatenkatalogs zu identifizieren, mit denen Sie ihre OGD-Initiativen beginnen würden.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.