News
Umfrage: Offene Daten für den alpinen Raum

5.6.2020

Öffentlich verfügbare Daten spielen eine zentrale Rolle in vielen Apps und digitalen Services, ohne dass uns das immer bewusst ist. So werden etwa Liniendaten des öffentlichen Nahverkehrs von den Verkehrsbetrieben bereitgestellt und von Firmen oder Privatpersonen in nützliche Apps und Anwendungen gegossen. Das ist nur eines von vielen Beispielen, wie sowohl Wirtschaft als auch Bürger*innen von der möglichst umfassenden Bereitstellung und Verfügbarkeit öffentlicher Daten profitieren können.

Umwelt, Tourismus und Mobilität fördern

Das EU-geförderte Projekt DEAS unterstützt die Verwendung solcher Daten. 12 Partner aus 5 Ländern des alpinen Raums unternehmen gemeinsame Anstrengungen, damit in Zukunft noch mehr Daten zur Verfügung stehen und die Entwicklung innovativer Anwendungen erleichtert wird. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Tourismus, Umwelt und Mobilität.

Helfen Sie mit!

Damit die Perspektive der Bürger*innen entsprechend in das Projekt einfließen kann, lädt DEAS zur Teilnahme an einer anonymen Umfrage ein. Es geht um Ihren Umgang und Ihre Wünsche im Hinblick auf Apps und digitale Services. So können Sie mithelfen, dass zukünftige Anwendungen bedarfsgerechter werden. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Zur Umfrage: https://www.itcluster.at/deas-umfrage1

Mehr zu DEAS erfahren Sie unter https://www.alpine-space.eu/projects/deas/en/home

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluss auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.