News
Workshop „Machen wir unsere Daten FAIR!“ am 19.10.2021

4.10.2021

Zeit und Ort:         19.10.2021, 10:00-11:30 Uhr, online

Zielgruppe:            Forschende, Data Stewards, Personen aus der Forschungsunterstützung

Sprache:                  Englisch

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

Beschreibung

Die FAIR-Prinzipien besagen, dass Forschungsdaten auffindbar (findable), zugänglich (accessible), interoperabel (interoperable) und wiederverwendbar (re-usable) sein sollen. Sie bilden die Grundlage für eine disziplin- und länderübergreifende Nachnutzung der Daten. Dabei beziehen sich die FAIR-Prinzipien auf alle digitalen Daten, die im Zuge wissenschaftlicher Vorhaben entstehen, das heißt sowohl qualitative und quantitative Forschungsdaten als auch Metadaten oder Algorithmen, Werkzeuge und Software.

In der Theorie klingt das alles ganz einfach, aber was können Forschende in ihrem Forschungsalltag tatsächlich tun um sicherzustellen, dass ihre Daten den FAIR-Prinzipien entsprechen? Der Workshop gibt einen Überblick und praxisnahe Tipps für den Ein- und Umstieg.

Vortragender

Tomasz Miksa, TU Wien. – Tomasz Miksa ist Forschender am Institut für Information Systems Engineering und Mitarbeiter im Zentrum für Forschungsdatenmanagement der TU Wien. Er betreut die Entwicklung von FDM-Infrastrukturen an der TU Wien und ist in verschiedenen nationalen und international FDM-Netzwerken aktiv (RDA, COAR etc.).

Zur Veranstaltungsreihe

Die Veranstaltungsreihe „Forschungsdatenmanagement in Österreich“ richtet sich an Forschende und/oder an Personen aus der Forschungsunterstützung und dient der Vernetzung und dem Austausch zum Thema Management von Forschungsdaten, Verfassen eines Datenmanagementplans und ähnlichen verwandten Themen.

Zur Anmeldung

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluss auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.