News
Studie zum wirtschaftlichen Potential von Open Data in Deutschland

20.4.2016 , ,

Das Institute für Public Information Management erstellte im Auftrag der Konrad Adenauer Stiftung  die Studie „Open Data. The Benefits – Das volkswirtschaftliche Potential für Deutschland“.

In der Studie werden drei Szenarien für unterschiedliche Rahmenbedingungen von Open Data beschrieben. Selbst bei einer zurückhaltenden Öffnung, bei der in Deutschland nur bereits begonnene Aktivitäten im Bereich „Open Government Data“ weiter verfolgt werden, liege das Potenzial bei 12,1 Milliarden Euro pro Jahr. Im optimistischen Szenario wird das volkswirtschaftliche Potential von Open Data für Deutschland mit bis zu 131,1 Mrd. Euro pro Jahr angegeben.

Dieses Werk ist lizenziert unter den Bedingungen von „Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland”, CC BY-SA 3.0 DE und unter diesem Link verfügbar.


Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.