News
Daten der Wiener Linien nun auch im Format GTFS verfügbar

25.8.2017 , , ,

Um das Service-Angebot für WienerInnen, aber auch für Wien-BesucherInnen weiter zu verbessern, stellen die Wiener Linien ihre Fahrplan- und Geodaten der Haltestellen nun auch im „Google-Format“ GTFS zur Verfügung. Damit ist das Navigieren durch den öffentlichen Verkehr noch einfacher. Die Daten sind auch als Open Data nutzbar!

> Zum Datensatz

> Zur GTFS-Beschreibung

Alle Daten der Wiener Linien werden unter der CC BY-Lizenz veröffentlicht. Damit können EntwicklerInnen unter Angabe der Datenherkunft mit den Daten zu arbeiten und die eigenen Anwendungen auch kommerziell zu nutzen. Besonders wichtig sind den Wiener Linien Datenqualität und technische Sicherheit, daher wurde besonders in die IT-Infrastruktur und die Harmonisierung unterschiedlicher Datenquellen investiert.

Als Teil der Open Government Data – Initiative der Stadt Wien stellen die Wiener Linien bereits seit mehreren Jahren relevante „Öffi“-Daten zur Verfügung:

  • Betriebsinfos in Echtzeit: Abfahrtszeiten von Straßenbahn, U-Bahn und Bus sowie Störungsinfos
  • Infrastruktur-Echtzeitdaten: Verfügbarkeit der Aufzüge und Rolltreppen
  • Routenplaner
  • Geodaten von Haltestellen und Aufzügen
  • Statistische Daten wie z.B. die Anzahl von Haltestellen und Stationen

 


Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.