News
Informationsveranstaltung „Mobilitätsdaten und verknüpfte Informationsdienste“ zur Delegierten Verordnung (EU) 2017/1926

3.6.2019

Am 21. Mai 2019 fand die Veranstaltung „Mobilitätsdaten und verknüpfte Informationsdienste“ statt. Die AustriaTech – die Gesellschaft des Bundes für  technologiepolitische Maßnahmen GmbH – informatierte dabei über die Vorgaben aus der Delegierten Verordnung (EU) 2017/1926 und die geplante nationale Umsetzung.

Die Verordnung gibt konkret folgende Punkte vor:

  • Vorgaben für das Bereitstellen der Reise- und Verkehrsdaten:
    • Ziel: „Zugänglichkeit von Daten“ in maschinenlesbarer Form
    • Datenhalter stellen Daten zur Verfügung
    • Beschreibung der Daten die bereitgestellt werden müssen (Annex: Daten(sets) unterteilt nach statischen und dynamischen Daten und in 3 verschiedenen Service Levels)
    • Normen und technischen Spezifikationen (für Zugänglichkeit, Austausch, Weiterverwendung)
  • Vorgaben für das Bereitstellen der Reise- und Verkehrsdaten:
    • Datenbereitstellung basierend auf nationalen Mindestprofilen (NeTEx, SIRI, DATEX II)
    • Zeitrahmens bis wann die (statischen) Daten bereitgestellt werden müssen
    • Bereitstellen über einen nationalen Zugangspunkt (NAP) auf Metadatenebene
    • Datenaktualisierung, Verknüpfung von Reiseinformationsdiensten, Bestimmungen für die Weiterverwendung und Einhaltungsprüfung

Gesamte Präsentation aufrufen

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz: ein wesentliches Open Data-Prinzip besagt, dass keine Daten veröffentlicht werden dürfen, die einen Rückschluß auf einzelne natürliche Personen zulassen. Ein ähnliches Prinzip zum Schutz persönlicher Daten wird auf data.gv.at bei Teilen-Buttons für Social-Media-Netzwerke verfolgt: da diese Teilen-Buttons allein beim Laden bereits Daten übermitteln, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Selbstbestimmung - Sie können selbst entscheiden, ob ein Teilen-Button aktiviert werden soll oder nicht.